Der Mond in Kunst und Technik

Wer kennt sie nicht, die plakative Werbeanzeige mit dem Mond im Hintergrund – nur ist der Mond leider spiegelverkehrt und das Ganze eine schlechte Fotomontage.

Früher haben sich die Künstler mehr Mühe gemacht, die Himmelwelt korrekt darzustellen. So lässt sich mitunter sogar der Zeitpunkt der wiedergegebenen Himmelsszene rekonstruieren.

Auch die Uhrmacher bemühen sich seit Jahrhunderten, die Bewegung des Mondes immer genauer technisch umzusetzen.

Vortrag und Himmelsbeobachtung mit dem Teleskop, bzw. Besichtigung des Observatoriums bei bewölktem Himmel.

Referent: Hermann-Michael Hahn

(Titelbild: Gemälde von Caspar David Friedrich – Zwei Männer in Betrachtung des Mondes, 1819)

Datum/Zeit
Fr. 12.04.2019 21:00 - 23:30

Veranstaltungsort
Volkssternwarte

Kategorien


Bookings

Reservierungen sind für diese Veranstaltung geschlossen. Es stehen aber noch genügend Plätze an der Abendkasse zur Verfügung.